1. Konzert: Azahar Ensemble, Bläserquintett

W.A. Mozart, M. Ravel, J. Turina ("Zigeunertänze") u.a.

Frederic Sánchez Muñoz, Flöte / María Alba Carmona Tobella, Oboe / Miquel Ramos Salvadó, Klarinette / Antonio Lagares Abeal, Horn / María José García Zamora, Fagott

 

Das Azahar Ensemble wurde 2010 gegründet. Es benannte sich nach den duftenden Orangenblüten, welche die südspanische Landschaft prägen. 2014 gewann das Azahar Ensemble beim renommierten ARD-Wettbewerb, seither ist es weltweit auf Tournee.

Die 2018 erschienene Debüt-CD, entstanden in Koproduktion mit DeutschlandRadio, enthält die farbenfrohe Musik des spanischen Impressionisten Joaquín Turina. Einzeln treten die fünf Azahar-Mitglieder auch solistisch auf; zum Beispiel mit dem London Philharmonic, der Dallas Symphony oder dem Sinfonieorchester Basel.

„Besser kann man Kammermusik nicht machen als es diese fünf Musiker tun, die gemeinsam eine solch fesselnde Magie, Persönlichkeit und Kameradschaft verströmen!“ (José Luis Turina, Komponist)

„Mit einem feurigen, marschierenden Auszug aus Joaquín Turinas ‚Mujeres Españolas’ gerät das Publikum spürbar in Verzückung.“ (Süddeutsche Zeitung)