5. Konzert der Borkener Konzertreihe: Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg

Highlights der Panflötenkunst – eine musikalische Zeitreise: G. F. Händel, A. Vivaldi, W. A. Mozart, E. Elgar, P. Tschaikowski

 Leitung: Juri Gilbo
Solistin: Hannah Schlubeck, Panflöte
 

Die Russische Kammerphilharmonie bespielt die wichtigsten Konzertsäle und Festivals Europas zusammen mit international gefragten Solisten. Vor 24 Jahren übernahm der Bratschist und Dirigent Juri Gilbo die künstlerische Leitung des Ensembles. 

Diesmal ist Hannah Schlubeck als Solistin eingeladen, die Perlen der Klassik auf der Panflöte interpretiert. Schlubeck erhielt Deutschlands ersten Hochschulabschluss für dieses Instrument. In mehr als 25 Jahren hat die Musikerin über 1500 Konzerte in aller Welt gegeben. Daneben führt sie einen Musikverlag und ein Plattenlabel, wo sie 13 eigene CDs veröffentlicht hat.

 

Alle Musiker des Orchesters spielen an jedem Pult mit sensibler Treffsicherheit, lebendigem Puls, flexiblen Tempi und hoher Klangkultur.“ (Westfälische Rundschau)

 

„Als Schlubeck dann die Empore verließ und hingebungsvoll spielend durch die Reihen ging, war das für Viele der emotionale Höhepunkt des Tages.“ (Neue Osnabrücker Zeitung)

Fotos: © Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg / Bettina Oswald Schwelm